Compur Monitors - einer der führenden Gasmessgeräte Hersteller

Wo mit Gas gearbeitet wird, muss die Sicherheit von Menschenleben im Mittelpunkt stehen. Das gilt für Leitungen, Tanks und verarbeitende Anlagen gleichermaßen. Um diese Sicherheit zu gewährleisten, sind stete Gasmessungen erforderlich, entweder mit stationären oder mit mobilen Messgeräten, die alle gängigen Normen erfüllen oder darüber hinausgehen.

Compur begann bereits Ende der 1970er Jahre, Gasmessgeräte zu entwickeln und zu bauen, und konzentriert sich seit 1984 unter dem Namen Compur Monitors vollständig auf den Bereich Gasmesstechnik. Die langjährige Erfahrung und intensive Forschungsarbeit führt bis heute immer wieder zu innovativen, wenn nicht gar revolutionären Ergebnissen. Dabei stehen die Kunden und ihre Anforderungen im Vordergrund des Entwicklungs- und Herstellungsprozesses.

Wir können getrost behaupten, dass wir auf dem Gebiet der Gasmessungen Geschichte geschrieben haben und weiter schreiben werden. So haben wir zuletzt mit dem Statox 560 ein Gerät mit integriertem Gasgenerator auf den Markt gebracht, das nicht nur alle üblichen Anforderungen an die Sicherheit erfüllt, sondern sich selbst regelmäßig mit Gas auf die Funktionalität des Sensors und aller anderen Komponenten überprüft. Damit ist der Statox 560 das sicherste Gerät seiner Art überhaupt.

Gassmessgerät

Sinn und Zweck von Gasmessungen

Toxische und brennbare Gase stellen eine permanente Gefahr für das Leben und die Gesundheit von Menschen sowie den Bestand von Industrieanlagen und anderen Gas verarbeitenden Systemen dar. Deshalb sind immer wieder Messungen erforderlich, um drohende Gefahren schnell zu erkennen und eventuelle Schäden zu vermeiden. Bei Compur Monitors erhalten Sie mobile und stationäre Gasmessgeräte für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche.

Was ein Gasmessgerät leisten muss

Die Anforderungen an Gasmessgeräte sind vielfältig. Die Produkte vom Gasmessgeräte Hersteller Compur Monitors überzeugen durch sichere Erkennung mittels integrierter, leistungsfähiger Sensoren. Unbedingte Präzision - und zwar langfristig - ist notwendig, um selbst kleinste Mengen an schädlichen Gasen in der Umgebungsluft aufzuspüren. Zudem sollten die Geräte in der Lage sein, möglichst viele unterschiedliche Gase wahrzunehmen. Nicht nur Methan, Schwefelwasserstoff oder Kohlenmonoxid und ähnliche Stoffe sind gefährlich. Auch der grundsätzlich lebensnotwendige Sauerstoff kann bei zu geringer aber auch zu hoher Konzentration böse Folgen haben. Unter 18 % droht Gesundheitsgefahr durch Sauerstoffmangel. Steigt der Gehalt auf mehr als 24 Vol. %, können sich beispielsweise ölgetränkte Tücher selbst entzünden und einen Brand auslösen, der gerade durch den hohen Sauerstoffgehalt in der Luft dann nochmals beschleunigt wird.

Beispiele für portable Gassmessgeräte

         

Micro 5

Bis zu 5 Gase gleichzeitig messen mit elektrochemischen, katalytischen, IR und PID Sensoren

Gas Alert Microclip

Das wirtschaftliche und ganz besonders handliche Gaswargerät für bis zu 4 Gase

   

Tracer

Der ultrasensitive Leckdetektor für toxische Gase. Dieses Gerät ist spezifisch auf das zu messende Gas und sieht typische Hintergrundgase nicht. Es ist mit Messbereichen von wenigen ppb bis zu ppm im zweistelligen Bereich erhältlich.

Unsere Unternehmensphilosophie

Compur Monitors arbeitet als einer der führenden Gasmessgeräte Hersteller nach einer klaren Unternehmensphilosophie. Der Kunde und seine Ansprüche stehen stets an erster Stelle. Profitieren Sie von unserer jahrzehntelangen Erfahrung und unserem Know-how bei der Detektion und der präzisen Messung auftretender Gase. Wir liefern jeweils aktuelle Spitzentechnik zu fairen Preisen.
Überzeugen Sie sich selbst!

Beratung, Produkte und Service müssen erstklassig sein, um unseren Namen tragen zu dürfen. Das ist ein weiterer Teil unserer Unternehmensphilosophie. In all diesen Bereichen steht Ihnen unser Team mit Rat und Tat zur Seite. Sie können sich darauf verlassen, dass wir für alle Fragen zum Thema  Gasmessgeräte, Zubehör, Installation und Wartung ein offenes Ohr für Sie haben. Wenn Sie eine individuelle, maßgeschneiderte Lösung brauchen, die vom Standard abweicht, sind wir ebenfalls der richtige Ansprechpartner. Wir sehen jeden Kundenwunsch als spannende Herausforderung, die wir mit unserer ganzen Innovationskraft angehen.

Der Markt

Die Sicherheit der Mitarbeiter am Arbeitsplatz liegt allein in der Verantwortung des Anlagenbetreibers. Die Anwendung von Gaswarngeräten ist jedoch nicht gesetzlich geregelt. Für die Anwendung geben die Technischen Richtlinien Gefahrstoffe herausgegeben durch die Berufsgenossenschaften wertvolle Empfehlungen. Außerdem enthalten diese Richtlinien auch die jeweils gültigen Grenzwerte.

Häufig gestellte Fragen

Bieten Sie auch Mehrfach-Messgeräte für toxische und brennbare Gase an?

Natürlich finden Sie auch solche Messgeräte in unserem Sortiment. Diese finden hauptsächlich im Bereich der Kommunen, sowie bei Abwasserverbänden und Feuerwehren ihren Einsatz und decken in ihrer Messfähigkeit ein breites Spektrum von gasförmigen Stoffen ab.

Haben Sie PID Photo Ionisations Sensoren?

Ja, unsere Messgeräte sind hiermit entsprechend ausgestattet, womit eine präzise und verlässliche Messung von VOCs möglich wird.

Werden Ihre Gasmessgeräte im Bereich Arbeitssicherheit angewendet?

Ja, vor allem in Betrieben der chemischen und petrochemischen Industrie wird seit Jahren auf die Qualität unserer Gasgeräte vertraut. Auch die verarbeitende Industrie vieler weiterer Branchen profitiert von unserer Messtechnik, sofern eine Kontrolle austretender Gase bei einem oder mehreren Produktionsprozessen sinnvoll erscheint.

Können die Geräte als SIS im Sinne der DIN EN 61508 eingesetzt werden?

Ja, ein Einsatz dieser Art ist möglich. Unsere Geräte entsprechen allen Anforderungen für funktionale Sicherheit gemäß SIL 2 und somit auch den Vorschriften der europäischen Norm.