Detektion toxischer Gase – der Statox 505 nach SIL 2 Standard

Sicherheit auch im Fehlerfall durch SIL II Standard. Intelligente Gassensoren für AsH3, Cl2, ClO2, CO, COCl2, H2, H2S, HCl, HCN, HF, N2H4, NH3, NO2, O2, O3, PHund SO2

Der neue Statox 505 Messkopf ist eines der ganz wenigen Gaswarnsysteme mit elektrochemischen Sensoren, das nach SIL 2 Standard ausgelegt ist.

Die Bedienung: Einfach und fehlerlos
Die neue Sensorgeneration von Compur Monitors verfügt über ein integriertes Memory in dem alle relevanten Parameter abgelegt sind: Gasart, Messbereich, Herstelldatum, Kalibrationshistorie, Exposition, etc.

Der Sensorwechsel ist ein Kinderspiel: Sensor in die Aufnahme des Messkopfes einrasten – fertig. Auf diese Weise können Sensoren die sich an schwer zugänglichen Orten befinden, bequem in der Werkstatt kalibriert, und vor Ort einfach und schnell wieder mit dem Messkopf vereint werden.  

Geschützt vor Fremdeinwirkung
Von außen signalisiert nur eine grüne LED, dass die komplexe Elektronik – geschützt durch das robuste ABS Gehäuse – im Inneren ohne Unterlass arbeitet. Erst beim Entfernen des Deckels offenbart sich die einfache aber komfortable Bedienoberfläche: Ein kontrastreiches Display und die vier Bedientasten werden sichtbar. Ein intuitives Menu unterstützt den Anwender beim Einstellen der Parameter. 

Sicherheit auch im Fehlerfall: SIL II Standard
Der Statox 505 verwendet nur einen Bruchteil seiner Rechenkapazität auf die Messtechnik: Aufwändige Algorithmen überprüfen ständig das gesamte System inklusive der Software auf einwandfreie Funktion, so dass die Anforderungen der DIN EN 61508 bzw. der Produktnorm für Gaswarnanlagen DIN EN 50402 in vollem Umfang erfüllt werden.

Technische Daten
Produktname Statox 505
Sensoren Messbereich Arbeitstemperatur relative Luftfeuchte Lagertemperatur
Ammoniak NH3 0-150 ppm -20 – +50°C 15-95% -30 – +60°C
Blausäure HCN 0-20/100 ppm -20 – +50°C 20-95% -30 – +60°C
Chlor Cl2 0-5 ppm -20 – +50°C 20-95% -30 – +60°C
Kohlenmonoxid CO 0-300 ppm -20 – +50°C 20-90% -30 – +60°C
Fluorwasserstoff HF 0 – 10 ppm -20 – +50°C 20-90% -30 – +60°C
Sauerstoff O2 0-35 % -20 – +50°C 20-95% -30 – +60°C
Schwefelwasserstoff H2S 0-20/100 ppm -20 – +50°C 20-95% -30 – +60°C
Ozon 0 – 1 ppm -20 – +50°C 20-90% -30 – +60°C
Stickstoffdioxid NO2 0-5 ppm -20 – +50°C 20-95% -30 – +60°C
Wasserstoff H2 0-300 ppm -20 – +50°C 20-90% -30 – +60°C
Chlorwasserstoff HCl 0-50 ppm -20 – +50°C 20-95% -30 – +60°C
Arsenwasserstoff (Arsin)  AsH3 0-500 ppb -20 – +50°C 20-80% -30 – +60°C
Phosphorwasserstoff  (Phosphin) PH3 0-1 ppm -20 – +50°C 20-80% -30 – +60°C
Hydrazin N2H4 0-1 ppm -20 – +50°C 20-95% -30 – +60°C
Phosgen COCl2 0-0,5/1,0/100 ppm -20 – +50°C 20-95% -30 – +60°C
Chlordioxid ClO2 0-1 ppm -20 – +50°C 20-95% -30 – +60°C
Schwefeldioxid SO2 0-5 ppm -20 – +50°C 20-95% -30 – +60°C
Messkopf Statox 505 Typ 5375…
Anzeige 8 – stellig, 14 Segmente
Ausgangssignal – 4-20 mA, maximale Bürde 700 Ohm, Service Modus: 0 oder 2 mA, Systemfehler 0 oder 2 mA, Overrange 22 mA
Schutzklasse IP 65
Ex-Schutz II 2 G Ex ib IIC T4
Abmessungen in mm (HxBxT) ohne Montageplatte 200 x 120 x 90 mm
Druckbereich 900 – 1100hPa
Betriebs – und Lagertemperatur – 30 °C bis + 60°C
Betriebsspannung 12 – 28 V DC max. 22 mA
Masse 0,75 kg
Gehäusematerial ABS verchromt, Edelstahl, Montageplatte Edelstahl
Betriebsspannung Ui max. 28 V DC
Versorgungsstrom max. 93 mA
Interne Kapazität Ci vernachlässigbar
Interne Induktivität Li vernachlässigbar
EMV EN 50270
Funktionale Sicherheit SIL 2 nach EN 50402 bzw. EN 61508

Der geschlossene Messkopf signalisiert durch eine LED seinen Betriebszustand

Das Einstecken des Sensormoduls verwandelt den neutralen Messkopf in eine spezifische Gaswarnanlage. Die Edelstahl – Überwurfmutter schützt das Gerät vor Witterungseinflüssen und Schmutz, selbst wenn der Sensor noch nicht eingebaut ist.

Bedienungsanleitungen

Statox 505

Statox 503

Statox 503 kurz

Statox 503 Programmliste

Ältere Control Module

Statox 502

Datenblätter

Statox 505

Statox 503

Datenblätter

Statox 505

Statox 503