Gaswarngerät Compur Statox 4120

Der Compur Statox 4120 ist ein Prozessor gesteuertes, stationäres System zur Messung toxischer Gase. Durch seine modulare Bauweise ist es auf beliebig viele Messlinien erweiterbar.

Jede Linie besteht aus einem Fernmesskopf und einem zentralen Kontrollmodul. Die Gaskonzentration wird vor Ort vom Sensor gemessen und als normiertes Messsignal an die Kontrolleinheit weitergegeben. Dort wird der Messwert angezeigt und gegebenenfalls bei Überschreitung der eingestellten Schwellwerte ein Alarm ausgelöst. Jeder Messkopf bildet eine autonome Einheit, von der die Messwerterfassung Temperaturkompensation und Berechnung der Gaskonzentration selbständig ausgeführt wird.

Das besondere am Compur Statox 4120 ist aber seine unübertroffen hohe Systemsicherheit. Nur beim Statox wird im Messkopf ein Testgas erzeugt. Dieses Testgas wird von der eingebauten Pumpe vor den Sensor geführt um so dessen Ansprechverhalten zu prüfen. Aber auch alle anderen Gerätefunktionen werden automatisch überprüft. Nur wenn das komplette System einwandfrei arbeitet, gibt das Kontrollmodul grünes Licht.
 
Der Compur Statox 4120 ist höchst anwenderfreundlich aufgebaut. An den explosionsgeschützten Messköpfen können die Kalibrierung und Fehlerdiagnose ausgeführt werden – von nur einer Person. Eine explosionsgeschützte Diagnosebox ermöglicht die Kommunikation mit dem Messkopf ohne ihn zu öffnen. Kalibrierung und Fehlerdiagnose sind damit ein Kinderspiel.

 Technische Daten  Zentrale
 ½ l9"-Rack für
 maximal 4 Einschübe
 Maße: 180 x 270 x 420mm (H x B x T)
 19"-Rack für maximal
 9 Einschübe
 Maße: 180 x 485 x 420 mm (H x B x T)
 Ex-Schutz  [E Ex ib] IIC

 

 Technische Daten  Kontrollmodul
 Schreiberausgang  0 - 1 V, 4 - 20 mA
 Alarm  2 Alarmschwellen frei einstellbar
 Relais  Alarm 1, Alarm 2, Systemfehler,  Schaltleistung 24 V/100 mA,  LED Alarm 1, Alarm 2, System Run, Systemfehler
 Messwertanzeige  Bar Graph-Anzeige
 Arbeitstemperatur  0 - 50 °C
 Spannungsversorgung  230/115 V AC, 50/60 Hz
 Leistungsaufnahme  15 W pro Einschub
 Ex-Schutz  E Ex ib IIC T6
 max. Leitungslänge  ca. 1200 m zum Messkopf

 Technische Daten Messkopf Messbereiche  * Arbeits
 temperatur
 relative
 Luftfeuchte
 Lager-
 temperatur
 Kohlenmonoxid CO  0-150 ppm  -20 - +40°C  20-90%  -30 - +60°C
 Chlor Cl2  0-10 ppm  -20 - +40°C  30-80%  -30 - +60°C
 Chlordioxid ClO2  0-0,5 ppm  -20 - +40°C  20-95%  -30 - +60°C
 Blausäure HCN  0-50 ppm  -20 - +40°C  20-90%  -30 - +60°C
 Schwefelwasserstoff 
 H2S
 0-100 ppm  -20 - +40°C  20-90%  -30 - +60°C
 Phosgen COCl2

 0-1,5/0-15 ppm

 -20 - +40°C  20-90%  -30 - +60°C
 Stickstoffdioxid NO2  0-15 ppm  -20 - +40°C  20-90%  -30 - +60°C
 Schwefeldioxid SO2  0-5 ppm  -20 - +40°C  20-90%  -30 - +60°C
 Schutzklasse  IP 53 (Umweltprüfung nach DIN 58390)
 Ex-Schutz  E Ex ib IIC T6
 Messtechnisches
 Gutachten
 für COCl2
 Abmessungen  180 x 180 x 300 mm (H x B x L)
 Gewicht  1,9 kg

 Technische Daten  Diagnosebox
 Ex-Schutz  E Ex ib IIC T6
 Abmessungen  50 x 160 x 190 mm (H x B x L)
 Gewicht  330 g