Stationäre Gaswarngeräte

Überall, wo mit Gas gearbeitet wird, bestehen Gefahren für Leib und Leben von Menschen. Gasaustritte können aber auch zur Zerstörung von Sachwerten führen. Unbeabsichtigt austretendes Gas durch Lecks in Reaktoren, Leitungen oder Tanks kann schwere Vergiftungen hervorrufen oder zu Bränden und Explosionen führen. Neben unmittelbaren Schäden für Personen und Anlagen ergeben sich unter Umständen aber auch langfristige negative Folgen wie Umweltbelastungen oder übermäßige Kosten, weil Einsatzstoffe verloren gehen. Mehr dazu

Statox 503 Control Modul

Das Control Modul für alle Compur Messköpfe und 4 – 20 mA Frontenden anderer Hersteller. Funktionale Sicherheit SIL 2.

Statox 560

Das neue Gaswarnsystem – SIL 2 plus Selbsttest mit Gas!

Statox 502 Control Modul

Versorgungs – und Auswerteeinheit für alle Messköpfe

Statox 501 PID

Der Detektor für flüchtige Kohlenwasserstoffe

Statox 505

Das stationäre Gaswarngerät für toxische Gase und Sauerstoff nach SIL Standard

Statox 4120

Das stationäre Gaswarngerät für toxische Gase mit automatischem Selbsttest.

Statox 501 Messköpfe

Das stationäre Gaswarngerät für toxische und brennbare Gase.

Statox 501 Infratox

Das stationäre Gaswarngerät für brennbare Gase nach dem Prinzip der Infrarotabsorption mit Anzeige vor Ort und Ein- Mann Kalibrierung. Messbereiche von ppm bis Prozent UEG.

Statox 501 LC IR und MC IR

Das stationäre Gaswarngerät für brennbare Gase nach dem Prinzip der Infrarotabsorption – die Low – Cost Version. Die Statox 501 Low Cost Infrarot Messköpfe eignen sich auch zum Ersatz vom Wärmtönungssensoren. Die Kalibrierung ist dank der Verfügbatkeit von Refernzfaktoren denkbar einfach

Statox 501 Infratox CO2

Das stationäre Gaswarngerät nach dem Prinzip der Infrarotabsorption für Kohlendioxid mit Anzeige vor Ort und Ein- Mann Kalibrierung.

Damit es nach Möglichkeit erst gar nicht erst zu einer gefährlichen Situation kommt, gelten für Gas produzierende oder verarbeitende Betriebe  gesetzliche Vorschriften, Normen und Richtlinien. Diese legen Sicherheitsvorkehrungen fest. Dieser bedarf es um Unfälle zu vermeiden. In erster Linie verlangen diese Regeln den Einsatz präziser Messtechnik die den Gasgehalt in der Luft misst. Werden Grenzwerte überschritten, löst ein Überwachungsmodul einen Alarm aus, in dessen Folge der Ursache gegengesteuert werden kann.

In früheren Zeiten benutzten Menschen recht beschränkte und einfache Methoden, um sich vor Gasunfällen zu schützen. So nahmen Bergleute beispielsweise Vögel mit in die Gruben. Fanden sie diese tot in ihrem Käfig vor, bestand Lebensgefahr durch Kohlenmonoxid-Vergiftungen in den Schächten. Weinbauern stellten in ihren Fasskellern brennende Kerzen auf dem Boden auf, um sich vor dem bei der Gärung entstehenden Kohlendioxid, das schwerer ist als Luft und sich am Boden sammelt, zu schützen. Erlosch die Kerze, war es höchste Zeit den Keller zu verlassen.

Moderne Gaswarngeräte sind wesentlich leistungsfähiger. Der Markt bietet stationäre, tragbare und diskontinuierliche Messgeräte oder Indikatoren für unterschiedlichste Einsatzbereiche. Es gibt portable Eingas- und Mehrgasgeräte (Single Gas und Multi Gas Detector). Stationäre Geräte sind ganz überwiegend Eingasgeräte. Als Sensortechnologie dienen optische, elektrochemische, katalytische oder Infrarot-Sensoren. Wird die kritische Konzentration des Messgases in der Luft erreicht, erfolgt eine akustische, optische oder kombinierte Warnung. Diese initiiert geeignete Maßnahmen. Das kann von einer einfachen Warnung bis zur Alarmierung der Feuerwehr bis zur Evakuierung oder gar Zwangsabschaltung der Anlage gehen.

Compur Monitors verfügt im Bereich der Gasmessung und Gaswarnung über einen reichen Erfahrungsschatz, immerhin wurde das Unternehmen bereits 1898 gegründet. Seit den siebziger Jahren stellt man Gaswarngeräte her. Diese Kompetenz schlägt sich in dem umfassenden Sortiment an präzisen Instrumenten nieder, das wir Ihnen hier auf der Webseite präsentieren. Wenn Sie Anlagen betreiben, die in irgendeiner Form mit Gas zu tun haben, tragen Sie die Verantwortung für die Sicherheit und einen reibungslosen Betrieb. Mit unseren Detektoren zur Gasüberwachung vermeiden Sie mögliche Schäden an Inventar und Gebäuden und senken Ihre allgemeinen Betriebskosten. Das Wichtigste ist aber: Sie schützen Ihre Mitarbeiter und die gesamte Umwelt vor den Gefahren, die der tägliche Umgang mit toxischen, brennbaren oder explosiven Gasen mit sich bringt. Mit unseren erstklassigen Produkten, unserer Beratung und unserem Service sind Sie stets auf der sicheren Seite.